Der Seglernachwuchs im SSC


Die Kids vom SSC-Munkmarsch sagen DANKE

7.500 Euro für die Sylter Seglerjugend

Sylter Segler-Club, Jugendsegeln
Lions-Präsident Öger Akgün (r.) bei der Spendenübergabe an die Jugendwarte Oliver Ewald, Axel Meyer und Arne Holst.

Man kann sich kaum erinnern, wann die mit der Jugendarbeit betrauten Wassersportler der Sylter Segelvereine einmal für ihre verantwortungsvolle Arbeit solch eine Würdigung empfangen durften.

Der Geldbetrag, Teil des Erlöses eines Benefiz-Golfturnier des Lions-Club Sylt, wird helfen, die Ausbildung des Segelnachwuchses in dem lockeren Verbund der Jugendabteilungen der Sylter Segelvereine in List, Rantum, Hörnum und bei uns in Munkmarsch, weiter zu intensivieren.

Die  Jugendwarte versicherten bei der Übergabe des Scheck durch den Lions-Präsidenten Öger Akgün, dass jeder Sylter Jugendliche, der Spaß am Segelsport hat, diesen auch aktiv in einem Verein betreiben möchte, die Jugendarbeit der Vereine nutzen kann. Da Segeln auf der Nordsee anspruchsvoller ist als auf einem Binnensee, ist eine gute Ausbildung hier ganz besonders wichtig, betonen die Jugendwarte. Außerdem hilft der Sport, Verantwortung zu lernen und Selbstbewusstsein zu entwickeln, dies unterstützt durch die Gruppendynamik im Verein. Denn hier hat Gemeinsamkeit oberste Priorität, sowohl bei der Arbeit und Pflege des Materials als auch - neben der Segelei - bei gemeinsamen Veranstaltungen. Die Jugendwarte der Segelvereine machen es vor. An dieser Stelle noch mal einen Dank an den Lions-Club Sylt für die großzügige Spende. Und natürlich an die Jugendwarte für ihre Arbeit.

Klaus - 14.11.2018 


Schlauchboote, Segel, Trampoline von den Kat's, Abdeckplanen, alles zerschnitten                     Sylter Rundschau vom 19. Sept. 2018 - Der Nachwuchs des Sylter Segler-Club bedankt sich                                                                                                                                                                                    bei den Spendern mit einem Grillnachmittag

 

Unsere Segler-Jugend war im Juli 2018, ausgerechnet Anfang der Schulferien, echt erbost, traurig und maßlos enttäuscht über so viel Zerstörungswut, die ein hirnloses Individuum  an ihren Booten angerichtet hatte.

Die Sylter Rundschau berichtete.

Nun konnte unsere Inselzeitung wieder über den traurigen Vorfall berichten. Dieses Mal aber im positiver Sinn, denn nach der Veröffentlichung erfuhren die SSC-Kids eine Welle der Hilfs- und Spendenbereitschaft, so das die Schäden weitestgehend durch Deckung der Kosten für Reparaturen und Neuanschaffungen fast komplett abgedeckt werden konnten.

Dazu auch vom SSC-Vorstand herzlichen Dank für ideelle, finanzielle und materielle Hilfe. 


SSC-Kids lassen es Krachen

 Kein Dickschiff traut sich aus dem Munkmarscher Hafen, aber der Segler-Nachwuchs vom SSC zeigt den "Großen" wie es geht. Bei Südwest über 6 hat der 470er einen richtig guten Lauf.

SSC-Munkmarsch, Sylter Segler-Club
Der SSC-Nachwuchs hat ordentlich Spaß

SSC-Munkmarsch, Sylter Segler-Club
Da muß man schon den Durchblick behalten...
SSC-Munkmarsch, Sylter Segler-Club
...aber Farben unterscheiden die Funktion


Am Anfang war...

SSC-Munkmarsch, Sylter Segler-Club
Bootstaufe

»Lady-Killer« und »Amadeus«. Diese Namen erhielten die ersten Jollen, die im Juli 1985 mit edlem Schaumwein getauft wurden. Wasser ist nicht nur zum Waschen da und Sekt ist, so wissen es Bootsbesitzer, nicht nur - aber auch - zum Trinken da. Diesem Motto Rechnung tragend, soll die Taufpatin mit dem prickelnden Nass so sparsam gewesen sein, dass noch reichlich übrig blieb für der Taufe beiwohnende »Sehleute«. 

Der Takelplatz

SSC-Munkmarsch, Sylter Segler-Club
Takelplatz vom Seglernachwuchs

Heute führt Arne erfolgreich das schwierige Amt des Jugendwartes in verantwortungs-voller Weise. Ausgefüllt sind die regelmäßig wöchentlich stattfindenden Treffen der Kinder und Jugendlichen mit natürlich in erster Linie Segeln, Unterrichtsstunden über Revier-kunde, Vorfahrtsregeln und Knotenkunde. Auch der Test von Rettungswesten ist Bestandteil der Jugendarbeit. Regatten zur taktischen Schulung. Gemeinschaftsfahrten zu befreundeten Clubs auf die benachbarten Inseln und Halligen sind einige der vielfältigen Aktivitäten, um den Jüngsten den Segelsport näher zu bringen.

Opti-Segeln

SSC-Munkmarsch, Sylter Segler-Club
Die Jüngsten im Opti

Alle Segler, ob Olympioniken, Weltumsegler, Rekordhalter oder Amerikas-Cup-Teilnehmer haben in jungen Jahren mit dem Optimisten  angefangen. Wollen auch eure Kids später auf „große Fahrt“ gehen oder an Regatten teilnehmen und mit prächtigen Pokalen nach Hause kommen? Dann sollten sie rechtzeitig anfangen. Kommt doch an einem Freitag-Nachmittag mit eurer/m Lütten ganz ungezwungen zum SSC nach Munkmarsch, fragt nach Arne und „schnuppert“ einfach mal rein.

SSC-Munkmarsch, Sylter Segler-Club

Ein Gemeinschaftsprojekt der Sylter Segelvereine

LISTER-YACHT-CLUB-SYLT

SYLTER-SEGLER-CLUB Munkmarsch

NORDFRIESISCHER SEGLER VEREIN Rantum

SYLTER YACHT CLUB Hörnum



SSC-Munkmarsch, Sylter Segler-Club
Ein kleiner Teil der Jugend-Flotte